Skip to main content

Via Montenapoleone

In Mailand gibt es eine ganze Reihe von Einkaufsstraßen, die für modebewusste Shopper zu den absoluten Pflichtadressen zählen. Das gilt insbesondere für die Straßen, die sich im Mailänder Fashion-District wiederfinden. Sie bilden praktisch das goldene Shopping-Dreieck, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Da wäre zunächst die Via Montenapoleone: Bei ihr handelt es sich um die prächtigste der Mailänder Einkaufsstraßen. Auf ihr finden sich Flagship Stores führender Modelabels. Die Produkte sind nahezu durchgehend als hochpreisig einzustufen, weshalb die Via Montenapoleone auch als die teuerste Straße Mailands bezeichnet wird. Wer Shoppen möchte, sollte einen prall gefüllten Geldbeutel mitbringen – wobei die Straßen natürlich auch zum Bummeln einladen.

Via Montenapoleone

Via Montenapoleone ©iStockphoto/Manakin

Eine weitere wichtige Einkaufsstraße ist die Via Sant’Andrea. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass auf ihr vor allem italienische Marken präsent sind. Auch die Shops auf dieser Straße zählen eher zu den teuren Adressen. Dennoch ist ein Besuch empfehlenswert: Die Via Sant’Andrea besteht nämlich nicht nur aus Geschäften, die sich aneinanderreihen – auch architektonisch hat die Straße sehr viel zu bieten.

Auch ein Besuch auf der Via Della Spiga sollte zum Mailand Besuch gehören. Bei ihr handelt es sich um die Einkaufsstraße mit dem vielfältigsten Angebot. Shopper finden viele internationale Marken vor, die teilweise auch noch nicht so bekannt und daher preiswerter sind.